Wechselmagazine

Wechselmagazine dienen dazu, Tastersysteme und Sensoren auf dem Koordinatenmessgerät aufzubewahren. Systemerweiterungen sind mitgedacht – passgenau und vielfältig. Die Wechselmagazine sind in die Maschinensoftware eingebunden, womit sich der Tasterwechsel automatisch vollzieht. Sämtliche ZEISS-Konfigurationen werden durch passende Tasterablagen unterstützt.
Multi-Sensor-Rack (MSR) für XENOS
626100-9372-000
Messbereich X
900
4.200,00 €zzgl. USt.
 Expressprodukt: Versand heute
 Versandinformation
Sensor Rack micro VAST XXT
626100-9382-010
992,00 €zzgl. USt.
 Versand in 2 Werktagen
160,00 €zzgl. USt.
 Versand in 2 Werktagen
350,00 €zzgl. USt.
 Versand in 2 Werktagen
Multi-Sensor-Rack (MSR) X=1200
626100-8332-000
Messbereich X
1200
2.490,00 €zzgl. USt.
 Versand in 2 Werktagen
5.750,00 €zzgl. USt.
 Versand in 2 Werktagen
1.110,00 €zzgl. USt.
 Versand in 2 Werktagen
266,00 €zzgl. USt.
 Versand in 4 Werktagen
MSR für CenterMax unten
000000-1038-094
3.732,00 €zzgl. USt.
 Versand in 20 Werktagen
1.890,00 €zzgl. USt.
 Expressprodukt: Versand heute
 Versandinformation
Maximale Verfügbarkeit

Maximale Verfügbarkeit

Das starre Tasterwechselmagazin ZEISS Multi-Sensor-Rack (MSR) ist in unterschiedlichen Höhen und Breiten für alle Größen der ZEISS Koordinatenmessgeräte verfügbar. Der Wechsel von Tastersystemen vollzieht sich automatisch, dazu wird das MSR innerhalb des Messvolumens positioniert. Die Kapazität auf der Maschine wird mit Zusatzeben erhöht. Das MSR Duplex bietet doppelt so viele Tasterablageplätze wie die Standardversion. Dazu wird es manuell aus dem Messbereich geschoben, um 180 Grad gedreht und wiederholgenau im Messbereich fixiert.
Optimierter Messbereich

Optimierter Messbereich

Das automatisierte Tasterwechselmagazin ZEISS ProMax stellt Tastersysteme außerhalb des Messbereichs bereit. Damit wird das Messvolumen optimal für das Werkstück und den Verfahrweg des Messkopfes genutzt, wobei Kollisionen ausgeschlossen sind. Der ZEISS ProMax wird außerhalb des Messbereichs positioniert. Die Tastersysteme werden bei Bedarf automatisiert in den Messbereich ein- und wieder ausgefahren, mittels eines Linearmoduls. Und auch hier gilt: Dank der Messsoftware gelingt der Tasterwechsel sicher und wiederholgenau.